Rechtsanwalt in Frechen für Internetrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht & mehr.

Regista Ltd & GCS Financial Pro

in Regista Ltd. (Malta), regista.online

Das Gebahren mit Trickformulare, der Vorgehensweise und den Forderungen der Regista Ltd. (vormals Europe Reg Services Ltd.) aus Malta:

Dieser Beitrag beschreibt die Vorgehensweise der Regista Ltd. (früher: Europe REG Services Ltd.), der AN-Meldung GmbH, der GCS Financial Pro sowie der Büro und Abrechnungsservice Mark GmbH. Die diversen Updates in dieser Sache gibt es am Ende bzw. weiter unten!

 

Versand von Formularscheiben durch Regista Ltd.:

Bundesweit versendet die Regista Ltd. Formularschreiben mit der Überschrift “Regista.online” zur Zentralisierung von Unternehmensinformationen an Unternehmen, Gewerbetreibende, Händler, Freiberufler (wie z.B. Ärzte, Steuerberater etc.) und Vereine etc. auf dem Internetportal “regista.online“. Hinter der “Regista.online” steckt die Regista Ltd. aus Malta. Interessanterweise ist die Domäne “regista.online” erst kürzlich, wohl erst am 14. September 2016, registriert worden. Wer Domaininhaber der “regista.onlie” ist, ist derzeit nicht ersichtlich. Als Domaininhaber ist ein Anonymisierungsdienst aus Arizona (USA), die „Domains By Proxy LLC“, genannt. Der tatsächliche Domaininhaber soll wohl daher verschleiert werden bzw. schwer herausfindbar sein. Ansonsten läßt sich die Einschaltung eines Anonymisierungsdienst für die Domäne „regista.online“ nicht erklären.

 

Insgesamt ähnelt alles der Vorgehensweise der Europe Reg Services Ltd. aus Malta bzw. der GES Registrat GmbH aus Berlin:

Die gesamte Vorgehensweise der Regista Ltd. ähnelt nach hiesiger Ansicht stark den Trickformularen und Internetportalen der Europe Reg Services Ltd. (Malta) sowie der GES Registrat GmbH (Berlin). Insgesamt scheint man nur den Namen von der Europe Reg Services Ltd. zur Regista Ltd. verändert zu haben. Das Portal „regista.online“ erscheint fast identsich zum Portal „gewerbe-meldung.de“ der Europe Reg Services Ltd. und auch des Portals „registrat.de“ der GES Registrat GmbH. Mehr oder weniger ist nur das Logo mit der Überschrift geändert worden.

 

Aber vergleichen Sie doch selbst! Lesen Sie auch meine Beiträge zur GES Registrat GmbH und der Europe Reg Services Ltd.:

 

 

Regista Ltd. & regista.online – Wahrscheinlich alte Bekannte unter neuem Namen

Der alte Name der Europe Reg Services Ltd. scheint „verbrannt“ zu sein. Viel zu viele negative Einträge und Suchergebnisse (bspw. bei Google etc.) sind im Internet zu finden, so dass wohl ein neuer Name her mußte. Das scheint insgesamt bei Internet- und Branchenbuchabzockern spätestens alle 3 bis 4 Jahre gängige Praxis zu sein. Hier sah man sich wohl bereits nach 1 Jahr veranlasst, den Namen von der Europe Reg Services Ltd. mit ihrem Portal „gewerbe-meldung.de“ zur Regista Ltd. und dem Portal „regista.online“ zu ändern. Interessant ist hierbei, dass in den AGB der Europe Reg Services Ltd. unter der Domäne „gewerbe-meldung.de“ nun unter §2 als Vertragspartner die Regista Ltd. genannt ist.

 

Eindruck von öffentlichem Gewerbeverezichnis:

Mit den Schreiben der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) werden die Angeschriebenen unter der Überschrift des Anschreibens „Eilige Benachrichtigung“ „Zentralisierung von Unternehmensinformationen“ aufgefordert, Ihre Daten zu überprüfen, zu ergänzen, gegebenenfalls zu korrigieren und zu bestätigen. Anschließend soll man das Schreiben unterschrieben z.B. bis zum 26.10.2016 per Post oder per Fax an die leipziger Nummer „0341 / 928 8067“ bzw. die wohl maltesische Nummer „04185 / 797 607“ zurück an die ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) senden. Es wird insgesamt der Eindruck erweckt, dass es sich hierbei um amtliche Schreiben und einen bereits bestehenden Eintrag des betreffenden Unternehmens in einem öffentlichem Gewerbeverzeichnis bei der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) handele. Dem ist jedoch tatsächlich nicht so.

 

Tatsächlich jedoch „versteckte“ Eintragungsofferte für Branchenbucheintrag:

Bei intensiver und sorgfältiger Lektüre des Schreibens entpuppt sich dieses als Angebot zum Abschluss eines Vertrages über einen Eintrag in einem Online Branchenbuch, nämlich unter der Domäne ”regista.online”. Die Laufzeit für den Branchenbucheintrag bei der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) soll 3 Jahre betragen und pro Jahr 348,00 EUR netto kosten. Für 3 Jahre also netto 1.044,00 EUR. Auch dies entspricht den vermeintlichen Laufzeiten und Nettobeträgen der Europe Reg Services Ltd.

 

Branchenbuch-Falle für 3 Jahre – jährlich netto 348,00 EUR und insgesamt also 1.044,00 EUR netto

Liest man hingegen in der Hektik des Alltages das Formularschreiben der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) nicht sorgfältig und sendet es ausgefüllt, ergänzt bzw. korrigiert an die Regista Ltd. aus Malta bzw. deren „Deutsche Poststelle“ in Leipzig zurück, so ist man leider in die Falle getappt. Kurze Zeit später wird man dann wohl von der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) eine Rechnung über netto 348,00 EUR erhalten, weil man angeblich einen  Vertrag mit der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) über einen 3 jährigen  Eintrag in dem Branchenbuch der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) zum Preis von netto 348,00 EUR jährlich, also knapp 1.044,00 EUR für 3 Jahre, abgeschlossen habe. Kündigt man den Vertrag nicht rechtzeitig mit einer Frist von 3 Monaten, so verlängert er sich nach Auffassung der ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta bzw. „Deutsche Poststelle“ Leipzig) um ein weiteres Jahr. Diese automatische Verlängerung ist aber nicht so ohne Weiteres aus dem Formular erkennbar, sondern findet sich bisher wohl nur in den AGB, welche unter einem im Formular genannten Link eingesehen werden könnten.

 

Später ggf. Einschaltung von Inkassobüros & Rechtsanwälten:

Regista Ltd. & regista.online. Rechnung erhalten?

Forderung der Regista Ltd.? Rufen Sie an!

Zahlt man diesen Betrag  nicht an die ”regista.online” für den Branchenbucheintrag, werden meist Inkassofirmen o.ä. und eventuell später auch Rechtsanwälte zur Beitreibung der vermeintlichen Forderungen eingeschaltet. Diese  versuchen anschließend den Nutzer unter Druck zu setzen, damit dieser  doch an die Regista Ltd. für den Branchenbucheintrag bei der ”regista.online” zahlt. Insgesamt erinnert dies alles an die Vorgehensweise der “GES Registrat GmbH” (vgl. hier) bzw. der „Europe Reg Services Ltd.“ (vgl. hier). Insofern kann auch auf die Ausführungen hierzu verwiesen werden. Im Falle der Europe Reg Services Ltd. kamen die Rechnungen und ersten Mahnungen beispielsweise von der AN-Meldung GmbH aus Leipzig. 

 

Update v. 21.11.2016 – AN-Meldung GmbH aus Leipzig versendet Rechnungen i.A.d. Regista Ltd.

Nun ist es soweit. Mit Datum vom 16.11.2016 versendet die von der Europe Reg Services Ltd. bekannte AN-Meldung GmbH aus Leipzig Rechnungen für die Regista Ltd. Es werden 348,00 EUR für eine Eintragungsdienstleistung auf „xx.regista.online“ in Rechnung gestellt. Eine Umsatzsteuer wird hierbei unter Bezugnahme auf § 19 UStG nicht berechnet. Den Rechnungsbetrag soll man an eine Bankverbindung bei der Volksbank Halle (Saale) überweisen.

 

Update v. 09.01.2017 – „Erste und letzte Mahnung vor Abgabe an unser Forderungsmanagement“ der AN-Meldung GmbH i.A.d. Regista Ltd.

Mit Datum vom 28.12.2016 versendet die AN-Meldung GmbH Mahnungen für die Regista Ltd. an die Betroffenen. Es wird ein Betrag 348,00 EUR mit beispielsweise einer Frist bis zum 13.01.2017 gefordert. Nach erfolglosem Fristablauf werde die Angelegenheit ohne weitere Ankündigung an das Forderungsmanagement übergeben.

 

Update v. 10.05.2017 – Betroffene erhalten neue Rechnungen der AN-Meldung GmbH für den „Leistungszeitraum“ 2017 bis 2018

Es ist soweit. Betroffene bekommen in diesen Tagen neue Rechnungen der AN-Meldung GmbH für die vermeintlich beauftragten Branchenbucheinträge, z.B. unter „Koeln.Regista.online“ u.ä. Die Rechnungen sind z.B. auf den 03.05.2017 datiert und umfassen als Leistungszeitraum die Jahre 2017 – 2018. Hierbei handelt es sich wohl um eine Rechnung für das behauptete 2. Vertragsjahr zu einem Preis von netto 348,00 EUR. Näher und konkreter aufgeschlüsselt ist der Leistungszeitraum hingegen nicht.

 

Update v. 10.08.2017 – „Erste und letzte Mahnung vor Abgabe an unser Forderungsmanagement“ der Büro- und Abrechnungsservice Mark GmbH (im Arcus Park)

Die AN-Meldung GmbH ist laut „unternehmensregister.de“ umfirmiert, d.h. sie hat sich umbenannt. Neuer Name / neue Firmierung ist nun „Büro- und Abrechnungsservice Mark GmbH“. Betroffene erhalten nun also Mahnschreiben, z.B. „Erste und letzte Mahnung vor Abgabe an unser Forderungsmanagement“ datiert auf den 03.08.2017.

 

Update vom 14.09.2017 – „Abschlussangebot zur Beendigung Ihres Vertrages KD GV….“

Die Regista Ltd. verschickt derzeit neue Schreiben. Diese sind auf den 11.09.2017 datiert. Überschrieben sind sie mit „Abschlussangebot zur Beendigung Ihres Vertrages“. Mit dem Schreiben bietet die Regista nun zur endgültige Erledigung der Angelegenheit einen einmaligen Vergleichsbetrag von 250,00 EUR an.  Gezahlt werden soll dieser bis zum 22.09.2017 auf ein maltesisches Konto bei der Satabank.

 

Update vom 21.09.2017 – GCS Financial Pro „Einforderung der Abschlusszahlung“

Die GCS Financial Pro aus Berlin schreibt die Betroffenen dieser Tage (z.B. mit Schreiben datiert auf den 14.09.2017) in Sachen „Gewerbe-Meldung.de“ der Regista Ltd. aus Malta (vormals Europe Reg Services Ltd.) an. Im Betreff überschrieben sind die Schreiben der GCS Financial Pro z.B. mit „Einforderung der Abschlusszahlung“. Trotz dass die GCS Financial Pro offiziell ihren Sitz in Berlin hat, soll der Betrag von 250,00 EUR auf ein wohl ungarisches Konto der MKB Bank Zrt. überwiesen werden. 

Mit den Schreiben der GCS wird zunächst meines Erachtens suggeriert, dass man sich bereits auf eine Abschusszahlung verständigt hätte und diese nun eingefordert wird. Tatsächlich jedoch ist soll damit durch eine Einmalzahlung in Höhe von 250,00 EUR die Sache zum Abschluss gebracht werden. Ob dies aber tatsächlich so ist, kann fraglich sein. Meiner Meinung nach ist dass lediglich ein weiterer Versuch, die Betroffenen doch noch zu einer Zahlung zu bewegen.

 

Fazit:

Lassen Sie  sich hiervon nicht einschüchtern! Zahlen Sie nicht und unterschreiben Sie nichts! Kontaktieren Sie die ”regista.online” (Regista Ltd. aus Malta, „Deutsche Poststelle“ Leipzig bzw. die AN-Meldung GmbH / die Büro- und Abrechnungsservice Mark GmbH aus Leipzig) nicht! Lassen Sie sich hier durch einen  Rechtsanwalt zuerst beraten, bevor Sie handeln. Spätestens mit Erhalt  eines gerichtlichen Mahnbescheides sollten Sie allerdings auf jeden Fall innerhalb der vom Gericht gesetzten Frist reagieren. Ansonsten drohen  Rechtsverluste. Gerne berate und vertrete ich Sie und Ihr Unternehmen hier.

 

Sie wollen diesbezüglich schnell und unkompliziert bereits inhaltlichen Hilfe (Rechtsrat) von mir haben? Dann nutzen Sie die unten aufgeführte kostenpflichtige Telefon-Hotline Funktion unter Angabe der dortigen Kennung.

 

Über die YourXpert Hotline:

 

Vergleichen Sie auch meinen Fachartikel hierzu auf yourXpert unter:

https://www.yourxpert.de/ratgeber/achtung-bei-mahnschreiben-der-buero-und-abrechnungsservice-mark-gmbh.36811.html

 

 

 

Stichworte: Regista Ltd. & regista.online | AN-Meldung GmbH Leipzig | Rechnung | Mahnung | Abschlussangebot zur Beendigung Ihres Vertrages | Büro und Abrechnungsservice Mark GmbH| GCS Financial Pro GmbH| Europe Reg Services Ltd | Malta | Einforderung Abschlusszahlung | Abschlussangebot zur Beendigung Ihres Vertrages

You have Successfully Subscribed!

Share This