Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV). Datenschutzrecht, Internetrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht & mehr. Onlinerechtsberatung & telefonische Rechtsberatung.

Scharfenberg Hämmerling Rechtsanwälte

in Urheberrecht, Wettbewerbsrecht

Urheberrecht & Wettbewerbsrecht – Abmahnungen Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling aus Berlin am Beispiel Markenglas.de (Ralph Schneider) / eBay Angebote und eBay Kleinanzeigen:

Die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling aus Berlin (dort insbesondere Rechtsanwältin Katharina Scharfenberg) sprechen urheberrechtliche sowie wettbewerbsrechtliche Abmahnungen beispielsweise für die Firma Markenglas.de, Ralph Schneider, wegen unbefugter Nutzung von Fotos / Lichtbildern im Rahmen von eBay Angeboten und eBay Kleinanzeigen und verschiedener Wettbewerbsverstößen bei eBay aus. Die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling monieren hierbei im Namen  der Firma Markenglas.de, Ralph Schneider, als Urheberrechtsverletzungen insbesondere das unbefugte öffentliche Zugänglichmachen von Fotos und Bildern. Daneben werden als Wettbewerbsverstöße fehlende bzw. fehlerhafte Pflichtangaben (wie z.B. zum Impressum / Anbieterkennzeichnung, zur Vertragstextspeicherung, zum Hinweis auf die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte und zum Muster-Widerrufsformular) beanstandet. Von den Rechtsanwälten Scharfenberg Hämmerling wird primär die Abgabe einer Unterlassungserklärung, Auskunft und Schadensersatz gefordert. Der Auskunftsanspruch dient hierbei der Berechnung des Schadensersatzes als auch der Rechtsanwaltskosten im Wege des Aufwendungsersatzes.

Im Bereich wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen setzten die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling durchaus einen Streitwert von 20.000,00 EUR an und machen dementsprechen Kosten von 984,60 EUR netto geltend. Die Scharfenberg Hämmerling Rechtsanwälte sprechen im Bereich des Wettbewerbsrecht z.B. Abmahnung im Auftrag von Herrn Ralph Schneider aus. Beanstandet werden hierbei insbesondere folgende Punkte:

  • Ralph Schneider | fehlende bzw. fehlerhafte Anbieterkennzeichnung / Impressum
  • Ralph Schneider | fehlende Pflichtinformationen zum gesetzlichen Mängelhaftungsrecht
  • Ralph Schneider | fehlender Hinweis auf das Muster-Widerrufsformular
  • Ralph Schneider | fehlende Pflichtinformationen zur Speicherung des Vertragstextes
  • Ralph Schneider | fehlende Pflichtinformationen zum Vertragschluss

Im Bereich der urheberrechtlichen Abmahnungen fordern die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling einen entsprechenden Lizenzschadensersatz von bspw. 465,00 EUR als Onlinelizenz zzgl eines Zuschlags für die Nutzung in einem Online-Shop von 50% sowie eines Zuschlages von  100% für die fehlende Urheberbenennung und die Erstattung von Rechtsanwaltskosten. Im vorliegenden Fall fordern die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling für 1 Bild einen Schadensersatz von 1.395,00 EUR sowie Rechtsanwaltskosten für die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling in Höhe von 679,10 EUR netto aus einem Streitwert von 8.480,00 EUR. Die geforderten Beträge können jedoch im Einzelfall durchaus unterschiedlich ausfallen, da eine tatsächliche private Nutzung der Bilder im Verhältnis zu einer geschäftlichen / gewerblichen Nutzung der Bilder unterschiedlich zu bewerten ist. Daneben ist sicherlich die tatsächliche Nutzungsdauer ebenfalls maßgebend. Nach Erhalt  der Unterlassungserklärung und mit Zahlung des Gesamtbetrages (bestehend aus Schadensersatz und Rechtsanwaltskosten als Aufwendungsersatz)  wäre die Angelegenheit  abgeschlossen, so die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling.

Die Rechtsanwälte Scharfenberg Hämmerling sprechen u.a. urheberrechtliche Abmahnungen für die folgenden Rechtsinhaber und Werke aus:

  • Markenglas.de, Ralph Schneider | Produktfotos, die z.B. bei eBay Angeboten u. eBay Kleinanzeigen verwendet wurden. (Früher wurden diesbezüglich entsprechende Abmahnungen durch die Rechtsanwälte Krenzel & Partner GbR ausgesprochen.)

Handeln Sie hier nicht unüberlegt und vorschnell. Etwaig beigefügte Entwürfe einer Unterlassungserklärung sollten in keinem Fall einfach so ungeprüft unterschrieben werden. Diese sind oft weiter gefasst als juristich notwendig für die Betroffenen. Lassen Sie sich zunächst anwaltlich beraten und agieren dann. Gerne helfe ich Ihnen hierbei. Tel.: 02234 / 914 371.